Klatschmohn oder die schönen Farbtupfer am Wegesrand

So! Bevor ich mich die Woche auf zum Praktikum begebe, muss ich noch ein kleinen Bildbeitrag leisten. Und zwar von etwas, dass mir in den kommenden Wochen wirklich fehlen wird: der Klatschmohn an den Rändern der Kornfelder. Mit seinen zarten Blättern und doch so intensiven Rot verwandelt er die Felder in ein Blumenmeer. Von diesen verletzlichen Pflanzen kann ich nicht genug bekommen und man hat wirklich mehr davon sie auf Bildern fest zu halten, als sie den Kornfeldern, welchen sie so viel Besonderheit verleihen, zu entreißen. Ich glaube mehr muss gar nicht gesagt werden (ich habe ohnehin ganz schön rum gesülzt). Hier sind de Foddos!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s