Morgenstund hat Matsch am Schuh

Ich bin ja eigentlich eher ein Mensch, der gerne mindestens acht Stunden Schlaf bekommt. Aber für Sonnenaufgänge und Nebel (<3) verzichte ich auch komplett darauf. Und als dann auch noch eine Freundin spontan eingewilligt hat mich bei meinem schlafraubenden Morgenspaziergang mit Moppel (die Kamera) in die Hellbrunner Allee zu begleiten, da war die Aussicht auf Übermüdung sogleich hinfort gewischt. So haben wir uns an einem Sonntag Morgen im Oktober, um sechs Uhr in der Früh am Unipark getroffen und sind in Richtung Schloss Hellbrunn los gezogen. Zwar war der Nebel nicht wie bestellt vorhanden aber die liebe Desi hat dieses Fehlen mit ihrem Einsatz auf den schlammigen Wiesen wieder wett gemacht. Natürlich mussten wir unsere Fotos ganz nahe bei einer Pfütze aufnehmen, die besonders matschig drum herum war 😛 Diese fantastische Zeit der Morgendämmerung dort draußen zu verbringen und zu sehen, wie sich die Berge aus dem Dunst schälen, war die nassen Füße und matschigen Schuhe in jedem Fall wert.

Die Allee selbst war für mich zu dieser Zeit wunderschön. So verlassen und friedlich, wie ich sie noch nie erlebt habe. Das Moos an den Bäumen schien richtiggehend zu leuchten und tauchte die Szenerie in magisches Licht. Ich mag Bäume wirklich sehr und ich kann diesen Spaziergang nur wärmstens weiter empfehlen. Aber vielleicht besser mit wasserdichten Schuhen 😉

Und da wir ja schon fast am Schloss waren, sind wir dann auch einfach bis dorthin gelaufen. Wir setzten unseren Spaziergang durch den Park fort, der sich um diese Zeit bis auf einige Hunde mit ihren Herrchen noch verlassen vor uns erstreckte. Dort drehten wir eine große Runde bis hin zum Zoo und genossen den gerade erst angekommenen Morgen. Wir haben sogar noch die vielleicht letzten Walderdbeeren in diesem Jahr und wunderschöne Netze mit ihren Bewohnern gefunden. Die haben wir dann an einem schönen Plätzchen zusammen mit unserem Frühstück (Die Erdbeeren und nicht die Spinnen 😛 ) verspeist.

Dank Desi waren wir nicht nur off- sondern auch online spazieren 😉

An besagten schönen Plätzchen befand sich ein Kneippgarten, den ich bisher noch nicht entdeckt hatte. In der Mitte des, in dieser Jahreszeit noch immer farbenfrohen, Gartens befand sich das runde Kneippbecken mit einem einladenden Zugang. Wir muffelten auf einer Bank in der Morgensonne unser Essen, als eine Thai Chi Oma mal eben alle Klamotten von sich schmiss und im Schlüpper ne Runde im Becken drehte. Anschließend, immer noch im Schlüppi, wurden uns Thai Chi Übungen präsentiert. Da keimte dann der Gedanke in mir: was die Omma kann, dat können wir auch. Außerdem konnten wir jungen Hühner ja schlecht verfroren auf ner Bank sitzen und uns von einer Oma abziehen lassen. Desi war ebenfalls bereit ins Becken zu steigen. Bei weniger als 15° Außentemperatur wohlgemerkt… Doch bevor wir uns ungesehen unserer Klamotten entledigen konnten, kam noch ein ebenfalls total fitter Opa an, der auch sogleich ins Becken sprang. Na jetzt erst recht! Desi traute sich als erste und dann kam ich 😉 Und ich hab auch nicht gejammert =) Danach war sogar der Boden richtig schön warm an den Füßen 😛 Aber wir waren einfach mal im Oktober kneippen!!! Und es hat richtig gut getan =)

Und gerade als ich mich wieder anziehen wollte füllte sich der Park so langsam. Ich musste mit der Strumpfhose nur über den Füßen ausharren, bis mehrere Familien vorbei gezogen waren. Leider hatten wir nicht daran gedacht auf den Spielplatz zu gehen, bevor die Kinderhorden eintrudelten. Dafür ham wa uns dann aus dem schönen Herbstlaub noch nen Fascinator gebastelt, den ich wieder bis zurück nach Salzburg getragen habe 😉

Ein wirklich schöner Spaziergang von doch ungefähr 12km. Da kann man dann den Rest des Sonntags auch faul sein 😉

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s